BLMK: Ausstellung: Der Klang des Papiers. Materialreflexionen im Plakat

Außenansicht des Kunstmuseums, Foto: Marlies Kross, Theaterfotografin Staatstheater Cottbus, Lizenz: Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Außenansicht des Kunstmuseums, Foto: Marlies Kross, Theaterfotografin Staatstheater Cottbus, Lizenz: Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)
Mittwoch 01. Februar 2023
00:00 Uhr
Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst (Cottbus) | Cottbus
Der Klang des Papiers. Materialreflexionen im Plakat (12.11.2022-26.02.2023) Atelier Tout va bien, Beton, Erich Brechbühl, Lex Drewinski, Stasys Eidrigevičius, Frieder und Renate Grindler, Erhard Grüttner, Fons Hickmann, Thomas Kläber, Sven Lindhorst-Emme, Uwe Loesch, Holger Matthies, Pierre Mendell, Andrea Milde, Hubert Riedel, Karen Trachsel, Niklaus Troxler, Alain Le Quernec, Ewa Wein, Ulrich Wüst, Zwölf u. a. Eine Eigenheit des modernen Bildplakats ist seine Beschaffenheit aus Papier, wenngleich es die digitale Sphäre nach seiner Kreation heute nicht mehr zwingend verlässt. Die Reflexion des Plakats als papiernes Medium ist in Varianten immer wieder Ausgangspunkt für Gestaltungsideen in der Plakatkunst gewesen. Besonders im zeitgenössischen Plakat ist zusätzlich zu dem inhaltlichen Kommunikationsauftrag diese selbstreflexive, formale Tendenz unübersehbar bzw. nicht zu überhören ...